Tanzig's tabellarischer Lebenslauf

September 2013
Aus den Überresten von SINISTER PURPOSE, SCHLEPPSCHEISSE und NECRO & GESOCKS/NECROTIKISSME wird im Zuge der Verköstigung diverser Kaltgetränke TANZIG ins Leben gerufen.

Die erste Probe findet am 27. September 2013 in Tambach-Dietharz in folgender Besetzung statt:

Gesang - Grete (Ex-Necro & Gesocks, Ex-Totengedoens)
Gitarre, Gesang - Oistel (Ex-Necro & Gesocks, Ex-Totengedoens, Ex- Sinister Purpose)
Bass - Adi (Ex-Necro & Gesocks, Ex-Bleeding Decade)
Schlagzeug - Marcel (Ex-Sinister Purpose)

=> Link (Tanzig-Musiker und ihre früheren Bands)

Ende 2013 bis Sommer 2015
Die gerade erst formierte Band steht schon wieder auf der Kippe da der Mietvertrag des Proberaums gekündigt wird. Erst im Juni 2015 wird man wieder fündig und beginnt mehr oder weniger bei Null. In der Zwischenzeit wurden allerdings weiter Demosongs geschrieben und aufgenommen. Marcel steigt für kurze Zeit auf Grund interner Unstimmigkeiten aus, kann jedoch wieder zum Mitmachen überredet werden.

Oktober 2015
Grete verlässt die Band. Die Gründe für die Entscheidung sind sowohl zeitlicher, als auch gesundheitlicher Natur. Oistel und Adi teilen sich von nun an den Lead-Gesang.

April 2016
Die erste Demo-CD mit 5 Titeln wird in Eigenregie produziert.

Sommer 2016
Der Versuch, einen neuen Sänger zu rekrutieren, wird nach zwei oder drei Proben wieder verworfen.

Dezember 2016/Januar 2017
Das erste Album "Niveauregulierung" wird, wieder in Eigenregie, produziert.

29.04.2017
Der erste Auftritt findet beim Workers Against Fascism-Festival in Eisenach statt.

Oktober 2018
Marcel verlässt die Band aus persönlichen Gründen. Tanzig machen mit Drumtracks weiter, die von Oistel programmiert und arrangiert werden.

September 2019
Die EP "Tanzig und der Weltherrschaft" wird in Eigenregie produziert.

Oktober 2019 - Februar 2020
Ein paar Proben mit Moshosch am Schlagzeug finden statt, die Umbesetzung wird aber aus Zeitgründen wieder verworfen.

Juni/Juli 2020
Anlässlich des nahenden siebenjährigen Bestehens von Tanzig wird - wieder in Eigenregie - das Album "trve kvlt pvnkrock" produziert. Die CD beinhaltet sowohl neues Material, als auch Neuaufnahmen der Titel der mittlerweile vergriffenen CDs von 2017 und 2019.

25.08.2020
Das erste Radio-Interview von Tanzig wird beim Wartburg-Radio ausgestrahlt. In der rund 45minütigen Sendung geht es um die Bandgeschichte und das neue Album "trve kvlt pvnkrock".

Oktober 2020
Die Release-Party für "trve kvlt pvnkrock" findet in Tambach-Dietharz - auf Grund der Corona-Pandemie unter strengen Hygieneregeln und im kleinen Kreis - statt.

Dezember 2020 - März 2021
Es entstehen ein paar neue Songs bevor man sich kurze Zeit darauf einem neuen Projekt widmet...

April - Juni 2021
Als Huldigung an die musikalischen Jugendhelden der Band entsteht das Werk "Tanzig huldigt der Punkrock-Elite". Es enthält Coverversionen von SCHLEIM-KEIM, CANALTERROR, TOXPLASMA, HASS, POPPERKLOPPER und anderen. Ab 11. Juni steht das Album zum kostenlosen Download zur Verfügung, eine Veröffentlichung als physischer Tonträger ist nicht geplant.